Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein (AV-SH) Husum

Der einjährige Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein (AV-SH) bietet allen unversorgten berufsschulpflichtigen Jugendlichen an, ihre Ausbildungsreife zu verbessern und die Berufswahl zu erleichtern. Im AV-SH werden nach Möglichkeit unter schulischer Verantwortung Phasen des Unterrichts und der betrieblichen Praxis miteinander verbunden. Die Aufgabe ist es, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Schülerinnen und Schüler schon während des laufenden Bildungsgangs eine Ausbildung aufnehmen können.

Im Vordergrund des Bildungsganges "Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein (AVSH)" steht die individuelle Gestaltung des fachpraktischen Anteils, die Vermittlung von berufsorientierenden Kenntnissen und Fertigkeiten sowie die Überführung der Schülerinnen und Schüler in eine duale Ausbildung.

Im AV-SH wird je nach Profil an zwei bis fünf Tagen unterrichtet. Gleichzeitig festigen und erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten im berufsübergreifenden Lernbereich.

 Beschulungsmodelle*

Zugang

ohne ESA

mit ESA

mit MSA

ohne Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss

mit Erstem allgemeinbildenden Schulabschluss

mit Mittlerem Schulabschluss

Beschulung

pro Woche

4 Tage Unterricht

1 Tag Praktikum

2/3 Tage Unterricht

2/3 Tage Praktikum

1 Tag Unterricht

4 Tage Praktikum

Zusatzunterricht zum ESA

 

           

* der Unterricht findet aus pädagogischen Gründen in Mischklassen statt

Im Laufe des Schuljahres ermöglichen fachpraktische Module die Berufsorientierung in den Fachrichtungen (Bautechnik, Metalltechnik, Gesundheit und Ernährung, Handel/ Lager, Gastronomie und Nahrung, Pflege und Soziales); die fachpraktischen Module finden in den Werkstätten und Laboren der Berufsschule statt.

Der Unterricht in den allgemeinbildenden und berufsorientierenden Fächern wird von Lehrkräften durchgeführt, die auch in den Klassen der Berufsschule unterrichten. Schülerinnen und Schüler, die aus der Berufsintegrationsklasse DAZ (BIK-DAZ) in das AV-SH wechseln bzw. deren Sprachniveau A2 beträgt, erhalten die Möglichkeit am Zusatzunterricht für den Spracherwerb B1 teilzunehmen.

An den Praxistagen bzw. während der Praxiswochen sind die Schülerinnen und Schüler in Betrieben tätig. Sie sammeln praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt und können ihre Berufswünsche überprüfen. Bei der Suche eines geeigneten Betriebes für die Praxistage und bei der Planung ihres weiteren Berufsweges werden die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf von einem Coach unserer Schule unterstützt.

Der Erwerb eines Schulabschlusses soll zugunsten der Vermittlung von fachpraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Hintergrund treten. Es ist jedoch weiterhin möglich einen Schulabschluss zu erwerben, der dem Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) gleichwertig ist. Dieser Abschluss ist jedoch nicht das Ziel der Lehrgänge in der AVSH.

 

Voraussetzungen für die Aufnahme

In die Ausbildungsvorbereitung S-H an der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Husum werden

  • minderjährige Schülerinnen und Schüler aufgenommen,
  • die die allgemeine Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und
  • die weder einen Ausbildungsplatz noch einen Schulplatz an einer weiterführenden Schule gefunden haben sowie im Einzugsbereich Husum und Umland wohnen sowie
  • berufsschulpflichtige Schülerinnen und Schüler mit Deutschkenntnissen ab Sprachniveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

 

Anmeldung und Ansprechpartner

Ansprechpartner für die kooperierenden Gemeinschaftsschulen:

Hr. Stephan Rüsch

Eine Anmeldung für die Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein (AV-SH) mit folgenden Bewerbungsunterlagen wird erbeten:

  • Lebenslauf mit Lichtbild und Angabe eines möglichen Berufswunsches,
  • beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses oder des letzten Halbjahreszeugnisses (vorläufiger Nachweis) oder des Abgangszeugnisses.

Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung den Vordruck, den Sie in den Sekretariaten der Beruflichen Schule Husum erhalten bzw. hier herunterladen können. Anträge auf Aufnahme für das jeweils folgende Schuljahr stellen Sie bis um 28. Februar an die Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland Herzog-Adolf-Str. 3, 25813 Husum.

 

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen angenommen werden können. Senden Sie Ihre Unterlagen bitte nicht in Klarsichthüllen bzw. Schnellheftern ein.

 

Hinweis:

Wenn Sie berufsschulpflichtig sind und aktuell keinen Schul- oder Ausbildungsplatz haben, nutzen Sie bitte die Sprechstunde von Herrn Rüsch.

Herr Rüsch berät Sie in der Schulzeit regelmäßig dienstags von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr in unserer Nebenstelle in Raum G001.

Für individuelle Terminabsprachen erreichen Sie Herrn Rüsch unter rus(at)bs-husum.de.